Boulderhalle “Plan B”, Neue Möglichkeiten in Jena

Plan B – so der Name einer neuen Möglichkeit um dem Bouldern nach zu gehen, in Jena. Seit dem 17. Januar ist die Halle für alle Besucher geöffnet und man erwartet euch mit 500m² Boulderfläche. Aktuell gibt es 120 geschraubte Routen und viel für die eigene Kreativität.
Neben einer Kinderecke wird man mit kleinen Sachen kulinarisch verwöhnt und auch der obligatorische Kaffee kommt nicht zu kurz. Ein Shop rundet das Angebot ab.

Bildhalle_opt

Zu finden ist die neue Möglichkeit in der Carl-Pulfrich-Straße 4, Jena. Das Team des Plan B erwartet euch.

Neue Kletterhalle “Nordwand” in Erfurt

Die Landeshauptstadt ist nun endlich um eine Kletterhalle reicher und diesem Fall auch endlich wieder lange Routen, es ist eine Höhenkletteranlage. Als besonderes “Tupferl” gibt es außerdem die Möglichkeit das Eisklettern zu betreiben. Damit ist die “Nordwand” die erste Kletterhalle Deutschlands mit einer Kunsteiskletteranlage.

nordwand-erfurt

Viele weitere Informationen gibt es auf der zugehörigen Site und in unserer Hallen-Liste zu Thüringen ist sie ebenso ergänzt.

Kletterparty in Halle

Die Hallesche Kletterszene freut sich über ihre neue Boulderhalle und will das zünftig feiern. Zu den Beats von Ohja (Halle) will man kräftig abhotten.

Die OhJa Band hat sich besonders durch ihre Spontankonzerte einen Namen gemacht. Von Jazz über Reggae bis Dub geht der Party-Mix.

  • Wann: Sonnabend, der 8. März 2014, ab 21 Uhr
  • Wo: Kletterthalia – Gewölbe (30 Meter links von der Boulderhalle)

Das Hampi-Buch ist da!

Der Boulder – und Kletterführer Hampi mit touristischen Tipps, Informationen zu Land und Leuten und kleinem Wörterbuch, in Englischer und Deutscher Sprache.

Hampi_Einband_3d

Hampi – unendliche Blockweiten. Dazwischen ein blauer Fluss, Palmen, Affen, verzauberte Tempel. Wenn Gott, Brahma, Shiva oder Allah ein Boulderparadies geschaffen haben, dann genau hier. Im Abendlicht schimmern die Felsplateaus golden, an den darauf wie riesige Kullern liegenden Blöcken kann herrlich gebouldert werden. Viele der hohen Felsen lassen sogar Seilklettereien zu. Aufgrund der vielen verstreuten Felsen so weit das Auge reicht, gilt Hampi als das größte Bouldergebiet der Welt. Das Buch beschreibt alle bekannten Klettereien. Weiterlesen

10. Meininger Boulderabend

Am 29.12.2013 landen wir, das Team der Meininger Kletterhalle, Euch zum 10. Boulderabend in Meiningen ein. Zum 10 Jährigen gibt es diesmal tolle Preise von MARMOT,SCARPA und SKYLOTEC, Freibier, Imbiss und Party. …und das alles wie immer zum Nulltarif! Es warten über 30 Boulder (von zart bis hart) darauf von Euch niedergebügelt zu werden. Also…kommt nach Meiningen!

10-meininger-boulderabend

Aufschwung Ost – Boulderführer Mitteldeutschland

boulderfuehrer-aufschwung-ost

Endlich hat unsere Region auch einen Boulderführer! Es ist nicht nur vom Format her ein ungewöhnliches Buch. Natürlich sind wir kein Bleau, aber die Leute hier haben aus dem vorhandenen Potenzial etwas tolles gemacht. Nach vielen Jahren der Arbeit ist das Buch der beiden Autoren Tino Kluge und Benjamin Gerono nun fertig.

Gerald Krug

Mitteldeutschland mit seinen Zentren Halle und Leipzig ist unweit der thüringer Klettergebiete und ein Abstecher ist immer interessant. Um so schöner, dass nun die Boulderwelt direkt per Führer erkundet werden kann. Der Führer besticht durch weitrechende Informationen zu den Gebieten und nebenher macht er Lust auf Bouldern durch Bilder und Geschichten mit und von den lokalen Matadoren. Auf 432 Seiten wartet ein Fülle an Informationen auf euch – also, los geht`s!
Weiterlesen

Freie Begehung der Westwand am Falkenstein

Uwe Thomsen und seinem Gefolge gelang 1976 die technische Erstbegehung der Westwand am Falkenstein. Runde 35 Jahre später widmete sich Dirk Uhlig diesem Technoklassiker.
Nach dem Dirk die Nordwestkante mit einer freien Begehung beglücken konnte, hat er sich nun also die Westwand, nach Sanierung der kompletten Route, geholt. Die Sanierung war bereits im letzten Jahr abgeschlossen und in der letzten Woche konnte Dirk alle notwendigen körperlichen und geistigen Ressourcen nutzen um den weg frei zu begehen. Die Route hört auf den Namen Direttissima (8b+ / 3SL).
Direttisima am Falkenstein

Der zugehörige Videobericht für die Sendung Biwak ist online einzusehen – viel Spaß.
Weiterlesen