Schlagwort-Archive: haue

Schleifen von Eisgeräten

„In Wahrheit reicht das Eisklettern weiter in die Bergsteigergeschichte zurück als das Felsklettern.“

Eisklettern bei EisenachJEFF LOWE: „Wer sich an eisigen Freuden hoher Gipfel und an vereisten Wasserfällen vergnügt, steht in direkter Verbindung zum Geist und zum Abenteuer der Bergpioniere. Leute, die an kombinierten Sportrouten trainieren, erwerben größere technische Fähigkeiten, als sie im Hochgebirge einsetzbar sind. Den letzten Beweis lieferte 1999 die in sieben Tagen vollbrachte Solobesteigung der 4.200 Meter hohen Südwand des Dhaulagiri durch Thomas Humar. Ich halte es für keine gute Idee, wenn junge Kletterer Humars Vorbild nacheifern. Denn sollte das Klettern nicht mit jeder Tour das Leben verschönern als es gefährden?

Es gibt andere, sicherere Herausforderungen für die Kletterer von morgen: Zwei junge Wilde könnten zum Beispiel die North Buttress des Mount Hunter in Alaska frei begehen, oder ein gutes Team könnte die senkrechten Eisrillen an der Nordflanke des Latok I in Pakistan angehen. Und ich hoffe, es werden noch mehr Eisparks geschaffen wie in Ouray, Colorado. Bekleidung, Ausrüstung, Technik und Kletterstile werden sich in noch unvorhersehbarer Weise entwickeln. Ich bin überzeugt, dass Abenteuer und Herausforderung das Wichtigste bleiben werden. Ich beneide die jungen Kletterer um die kristallklaren Erfahrungen, die vor ihnen liegen.“

Quelle: Lowe, Jeff – Seelen auf Eis. In: Stimmen vom Gipfel, The Banff Centre Of Mountain Culture and National Geographic Society. Washington DC 2001

Da nicht jeder eine Eisaxt aus der aktuellen Kollektion der vielen Anbieter sein eigen nennt und ich schon des öfteren gefragt wurde, wie muss man die Haue einer Eisaxt eigentlich schleifen bzw. nachschärfen muss, hier eine kurze Erklärung, welche auf den Ideen von der Jeff Lowe basieren, der diese vor vielen Jahren schon in einem Video publiziert hat. Alle weiteren Erfahrungen habe ich dann mit eigenen Hauen ausprobiert.
Weiterlesen