Schlagwort-Archive: Lauchagrund

Vogelbrut am Teufelsgrat, Habichtskopf frei gegeben

Der Habichtskopf ist für dieses Jahr nicht mehr gesperrt. Im Normalfall ist der Fels jedes Jahr bis 31. Juli gesperrt – in diesem Jahr kann er weiterhin beklettert werden.

Im Gegenzug sind die Wege Ausstieg des „Alten Weg“, „Stimmungsweg“ und „Namenloser Weg“ des Teufelsgrat gesperrt, da der Falke sich in diesem Jahr für diese Wand entschieden hat. Wir hoffen auf euer Verständnis.

Das Herzstück des Inselberggebiet – Der Lauchagrund

Klettern im LauchagrundHier findet man Routen aller Schwierigkeitsklassen, dicht aneinanderstehende Felsen aber auch teilweise überlaufene Gipfel und Wände. Viele Anstiege sind sehr lohnend und die Absicherung ist größtenteils vorbildlich, dank der Sanierungsarbeiten von einigen Kletterern aus Tabarz. Herausragende Kletterziele sind vor allem der Teufelsgrat, Dreiherrenwand, Aschenbergstein, Findling und Angstwand.

Gipfel und Wände im Lauchagrund:

Versteckte Wand, Lauchagrundnadel, Mittagstein, Hufeisenstein, Felsenteilwächter, Verlassene Wand, Habichtskopf, Unbenannte Spitze, Wilde Wald, Hirschstein, Angstwand, Findling, Roter Turm, Bärenbruchwand, Aschenbergstein, Schwalbennest, Teufelsgrat, Dreiherrenwand, Mittelwand, Kaminwand

Weitere Felsen im Inselberggebiet:

Meisenstein, Treppenstein

Gestein:

Meist ist Porphyr anzutreffen, der fast überall fest ist.
Weiterlesen

Abklettern 2001 – im Lauchagrund am „Roten Turm“

Abklettern am Roten TurmJedes Jahr am Silvestermorgen treffen wir uns hier und versuchen den Gipfel zu erklimmen, wobei wir immer wieder Vorsteiger suchen. Es gilt möglichst wenig abzufrieren und so zu tun, als sei es selbstverständlich für einen Bergsteiger, bei diesen Verhältnissen die Finger an den Fels zu legen.
Aber auch dieses Jahr haben wir es wieder erreicht und haben uns das gemütliche Beisammensein in der Villa redlich verdient.