Schlagwort-Archive: Slackline

Kaffee ist Teil des Slacklinen

Slacklinen und KaffeeWolfgang Güllich sein Zitat, kennen sicher eine ganze Reihe von Leuten:
Man geht nicht nach dem Klettern einen Kaffee trinken, sondern Kaffee trinken ist Teil des Kletterns.

Das dieses Zitat auch zum Thema Slacklinen gut passt, zeigt Matze in Norwegen, beim eigentlichen Eisklettertrip, eindrucksvoll.

Slackline günstig kaufen

Slacklinen gewinnt zunehmend an Popularität, das haben auch die Händler entdeckt und der Preiskampf sorgt dafür, dass man sehr gute Sets und Einzelteile nicht mehr über Umwege beziehen muss.

Wer aktuell über den Erwerb eines Sets nachdenkt, der sollte mal auf zwei Seiten im WWW vorbei schauen:

  1. slackliner.de
  2. sicherungsprofi.de

Die Angebote kommen mit sehr guter Qualität daher und sind solide.

** Bitte nicht den Koffergurt aus Papas Hänger holen und darauf gehen – das kann ins Auge gehen (Wer nun lacht, der sollte sich mal im Umfeld umsehen, das ist leider nicht selten.).

Von einem der Auszog, dass Slacklinen zu lernen

Endlich gehenSeit nun mehr vier Wochen bin ich mit einem zweiten Virus, neben dem des Bergvagabunden, infiziert – dem Slacklinen. Der Spaß ist groß, auch wenn es eine Weile dauert, bis man sich das erste Mal von einem zum anderen Ende begibt. Einige kleine Eindrücke und Tipps zum Erlernen und Erleben dieser noch recht jungen, zumindest in Europa, Sportart, werde ich im Folgenden widergeben.
Was mich besonders daran begeistert? – ist die Fasziantion, die von einem Band ausgeht, welches wenige Zentimeter über dem Boden gespannt ist und dem Anfänger sehr schnell seine Grenzen zeigt. Wieder einmal sieht es leicht aus. Trotz vieler Versuche bis zum ersten Gang über die Line ist die Begeisterung ungebandt und die Lust immer wieder von neuem Entfacht.
Die Line ist schnell gespannt, zwei Bäume finden sich immer, und schon kann es losgehen. Ähnlich wie beim Bouldern ist der Spaß in der Gemeinschaft noch größer, das Pushen und Anfeuern verleiht Flügel und es ist wunderbar die Anderen zu sehen, wie sie sich genauso abmühen und den ganzen Körper einsetzen um einige Zeit länger auf der Line zu bleiben.
Die Line zeigt einem Muskelgruppen, die man im Vorfeld oft nicht kannte und man glaubt nicht, dass das Gehen auf wenigen Metern bzw. das Stehen auf der Line anstrengend sein kann.
Weiterlesen