Eisenacher Diaabend – 20.000 Kilometer – Der lange Ritt von Feuerland nach Mexiko

MexikoAm Donnerstag, 01.02.2007, 20.00 Uhr im Bürgerhaus der Wartburgstadt Eisenach, Ernst-Thälmann-Str.94, von Günter Wamser.

Ein besonderer Höhepunkt der Vortragsreihe! Günter Wamser ist einer der letzten großen Abenteurer unserer Zeit. In einem 11 Jahre dauernden Ritt durchquerte er Südamerika, Mittelamerika und Mexiko. Mit eindrucksvollen Bildern und bewegenden Worten erzählt er von den Erlebnissen dieser ungewöhnlichen Reise.
Mit zwei Pferden und seinem Hund war Günter Wamser 1994 aufgebrochen.
Er selbst sagt: „Eigentlich ist es gar keine Reise, sondern vielmehr meine Art zu leben.“
Der Abenteurer zog mit seinen Tieren über die unermessliche Pampa, überquerte mehrfach die Anden auf Passhöhen von 5000 Metern, wanderte über endlose Steinwüsten und karge Hochebenen und wühlte sich durch verschlammte Pfade im Regenwald. Schließlich erreichte er Ecuador. Zusammen mit Barbara Kohmanns ging es von dort aus weiter.
In Wamsers Vortrag wechseln sich faszinierende Landschaftsbilder ab mit Aufnahmen, die das Leben der Einheimischen stimmungsvoll darstellen. Behutsam, so wie er sich selbst auf seiner ungewöhnlichen Reise vorwärts bewegt, nimmt er die Zuschauer mit in eine Welt, von deren Eindrücken man sich nur schwer lösen kann.
Günter Wamser hat sich ein Ziel gesetzt und lebt seinen Traum. Er will seine Zuschauer inspirieren, sie mit Sehnsucht erfüllen und vielleicht den einen oder anderen dazu bringen, seinen eigenen großen Traum wahr werden zu lassen.

weitere Informationen unter geonatur.de