Eisenacher Diareihe GEONATUR: Neuseeland- Land der langen weißen Wolke

Neuseeland
Am Donnerstag, 09.10.08, 20 Uhr im Bürgerhaus der Wartburgstadt Eisenach, Ernst-Thälmann-Str. 94, von Martin Schulte-Kellinghaus und Erich Spiegelhalter .

Nirgendwo liegen Regenwälder, einsame Sandstrände, Gletscher, Vulkane und Geysire so dicht nebeneinander wie im „Land der langen weißen Wolke“. Drei Monate reisten die beiden Fotografen durch dieses Land der Gegensätze, um für diese Diashow und den neuen Bildband zu fotografieren.

Abseits der Hauptstraßen fuhren sie 10.000 Kilometer mit dem Wohnmobil vom Norden bis zur Südspitze Neuseelands. Mit dem Rucksack ging es durch Lavawüsten zu aktiven Vulkanen im Tongariro Nationalpark. Brodelnde heiße Quellen, blubbernde Schlammlöcher und überkochende Geysire erinnern in Rotorua an den Beginn der Schöpfung.

Die Maori waren die ersten Menschen, die vor etwa 1000 Jahren mit ihren Kriegskanus von Polynesien über den Pazifik nach Neuseeland segelten. Zeugnissen ihrer wunderbaren Kultur begegnet man heute noch an vielen Orten der Nordinsel.

Im Südwesten Neuseelands können Sie eintauchen in tiefe dunkle Regenwälder mit einer faszinierenden Pflanzenvielfalt und betörender Vogelwelt. Über diesem Regenwald erheben sich die vergletscherten Bergriesen der südlichen Alpen.
Die beiden Fotografen führen Sie mit ihrer Diaschau auf eine Reise durch ein Naturparadies am schönsten Ende der Welt.