Eisenacher Diareihe GEONATUR: ÄGYPTEN – Das Vermächtnis der Pharaonen

ÄgyptenAm Donnerstag 13.03.2008, 20 Uhr im Bürgerhaus der Wartburgstadt Eisenach, Ernst-Thälmann-Str. 94, Digitale Multivision Katja Dippold und Josef Niedermeier.

Auf ihrer Suche nach den Ursprüngen der pharaonischen Hochkultur begeben sich die Fotografen Katja Dippold und Josef Niedermeier in den Moloch Kairo, zu den großen Pyramiden von Gizeh. Sie führt die beiden von den bunten Straßen Kairos zu den Spuren der ältesten Kulturen Ägyptens. In Achmim scheint die pharaonische Hochkultur zum Greifen nah, hier wurden die ältesten Leinenstoffe der Welt gefertigt: Die Stoffe, die als Mumientücher bei den Pharaonen Verwendung fanden! Sie folgen den Spuren der Pharaonen bis nach Nubien und erleben fast versunkene Schätze am Nassersee. Abu Simbel – eines der prächtigsten Bauwerke des Alten Ägyptens sagt viel über seinen Erbauer Ramses II. aus. Die Referenten folgen seinen großartigen Hinterlassenschaften entlang des Nils. Sie folgen der Route der einstigen Besiedler des Sahararaumes ins Nildelta und gelangen dabei zu den Wurzeln der Pharaonen…

„Ägypten – Das Vermächtnis der Pharaonen“ erzählt von den Begegnungen mit Muslimen und Kopten, Nubiern und Christen, Tradition und Moderne, Neuer und Alter Geschichte, Pharaonen, Fremden und Freunden. Es ist eine Liebeserklärung an all diejenigen, mit denen sich die Wege gekreuzt haben!

weitere Informationen unter geonatur.de